Lagertechnik Becker » Artikel » Wie blöd kann man sein??

Wie blöd kann man sein??

Doppelter Einbruch in unsere Lagerhalle. Täter in Lebensgefahr.

Wie blöd kann man sein? Da wird am hellen Tage zwei Mal hintereinander unsere Halle aufgebrochen. Beim ersten Mal werden drei Treibgasflaschen unseres Gasstaplers gestohlen, die leer in der Ecke standen

Wir ersetzen, nachdem uns der Einbruch auffiel, die fehlenden Flaschen durch neu gekaufte, volle Flaschen. Beim zweiten Mal, einige Stunden später, wird wieder eingebrochen und die nun vollen Flaschen, inkl. der auf dem Stapler befestigten, gestohlen. Hier wurde einfach der Zuführschlauch durchgeschnitten, um an die Flasche zu kommen. Das hätte furchtbar für die Diebe enden können, wenn austretendes Gas explodiert wäre. Da bestand Lebensgefahr.

Wie beim ersten Mal brachten die Einbrecher die Gasflaschen zu dem Händler zurück, bei dem wir die Flaschen gekauft hatten. Nur: Beim zweiten Mal brachten sie die gefüllten Flaschen zurück, um an das Pfandgeld zu gelangen. Das machte den Gasdealer stutzig: Wer bringt schon volle Flaschen zurück?

Und dessen Aufmerksamkeit führte dann zur Festnahme der vier Täter, die zuvor auch bei einem anderen Händler die gleiche Masche mit woanders geklauten Flaschen durchgezogen hatten.

Was haben die sich wohl gedacht, wie oft sie das machen können? Und das in einem Umkreis von nur 500 Metern.

Wie blöd muss man sein?

(Für ähnlich blöde Nachahmer: Inzwischen sind die Hallen und Tore doppelt und dreifach gesichert.)

Foto: Dieb © Peter Atkins – Fotolia.com Foto: Gasflaschen © Frank-Peter Funke – Fotolia.com

Dieser Artikel wurde am 22. September 2011 von Wolfgang Becker verfasst.

Er wurde in den folgenden Kategorien eingetragen: Allgemein | Lagereinrichtung

Und behandelt diese Themen: