Lagertechnik Becker » Themen » Palettenregal

Palettenregal

Effiziente Flächennutzung bei höchster Belastbarkeit – das Palettenregal

Unübertroffener Klassiker im Bereich der sowohl konventionellen als auch innovativen Lagertechnik ist nach wie vor das flexibel und universell einsetzbare Palettenregal. Seine einzigartige Eignung als kostengünstiges Schwerlastregal, welches selbst extremen Beanspruchungen gerecht wird, macht es zum konkurrenzlosen Spitzenprodukt für jeglichen Verwendungsbedarf in Industrie und Handel, sodass es zu den geläufigsten Systemen der modernen Lagertechnik zählt. Besonders bei minimalen räumlichen Verhältnissen bietet die äußert belastbare Regalanlage auf Palettenbasis optimale Staukapazitäten – Palettenregale sind hochstabile, robuste und strapazierfähige Raumwunder, die nicht nur schweren sondern auch sperrigen Gütern optimale Lagerungsmöglichkeiten bieten.

Sämtliche Regalsysteme, die dafür ausgelegt sind, sehr schwere Lasten zu beherbergen, werden unter dem Begriff Palettenregal zusammengefasst. Unter anderem fallen Kragarmregale, Schienen- und Weitspannregale, die als Schwerlastregal konzipiert sind, unter die allgemeine Rubrik der Palettenregale, sobald die Einlagerung von gängigen Ladehilfsmitteln wie Euro- bzw. Flachpaletten oder Gitterboxpaletten möglich ist. Mittels der genormten Paletten ist die unkomplizierte Ein- und Auslagerung durch entsprechende Regalbediengeräte und Stapler als Flurförderfahrzeug gegeben, um effiziente, wirtschaftlich sinnvolle Arbeitsabläufe zu garantieren.

Die Variabilität im Bezug auf die Konstruktion von Palettenregalen lässt es zu, sich bedarfsgerecht an das betriebsbedingte Warenvolumen und an die erforderliche Traglast optimal anzupassen. Das Grundregal besteht aus stabilen Traversen, hergestellt aus robusten Stützrahmen inklusive Ständer und vielen Querverstrebungen für optimalen Halt der Einlegeböden und Auflageträger. Es ist beinahe beliebig und zu jeder Zeit durch diverses Zubehör oder mit einem Anbauregal erweiterbar, sodass die vorhandenen Platzkapazitäten optimal ausgenutzt werden können. Aufgrund der Vielfalt des möglichen Zubehörs zum Grundregal ist eine einzigartige Gestaltungsfreiheit, abgestimmt auf die räumlichen Verhältnisse, stets gegeben. Die spezielle Oberflächenbehandlung der Ständer und Traversen (hochwertige Zinkbeschichtung bzw. Lackierung) sorgt für eine antistatische Lagerung der gesamten Fachlast auf minimalstem Raum. Somit besteht optimaler Schutz – insbesondere vor Korrosion – für das auf lange Lebensdauer konzipierte Schwerlastregal sowie das komplette dort untergebrachte Warenvolumen.

Immer wieder bevorzugt werden frei im Raum aufstellbare, stabile Palettenregale, da sie beidseitige Be- und Entlademöglichkeiten per Schubmast-, Front- oder Kommissionierstapler bieten. Eine weitere Variante ist der platzsparende Aufbau entlang der Wände, die die Ein- und Auslagerung der Palettengüter ebenso sicher, einfach und schnell gestaltet. Der massiven Bauweise des Schwerlastregals und der gleichmäßigen Gewichtsverteilung auf den Einlegeböden oder Auflageträgern ist es zu verdanken, dass tonnenschwere Güter bis zu einer Feldlast von sagenhaften 40.000 kg ihren perfekten Aufbewahrungsort bei höchsten Sicherheitsanforderungen finden (TÜV-Siegel beachten). Handelsübliche Palettenregale weisen zudem mühelos eine bedarfsgerechte Höhe von bis zu 10 m auf. Die Form der Hochregalkonstruktion ermöglicht sogar Lagerhöhen bis knapp 50 m.



Weitere Themen:

Lagertechnik Becker Palettenregale Palettenregal Lagertechnik gebrauchte Palettenregale Fördertechnik Fetra Transportwagen Rollenbahn Schwerlastregale Transportgeräte Schwerlastregal Fachbodenregale Flügeltürenschrank Logistik Stahlschrank Tischwagen gebrauchte Fördertechnik Etagenwagen Stahlschränke